Wohnen

Leider geil – Im Pflanzenrausch

Eine große Enttäuschung war gestern meine Fahrt quer durch Berlin. Auf facebook hat ein Kreuzberger Pop Up Store gemeinerweise mit verboten schönen Pflanzenbildern gelockt. Und ich bin natürlich so blöd, pack den Dicken ein und karre durch die ganze Stadt, treppauf und treppab mit Kinderwagen und Pipapo (Fahrstühle und Rolltreppen sind was für Weicheier…), nur… Weiter Leider geil – Im Pflanzenrausch

Reisen

Moin moin – Unser Hamburg-Trip

Im Herzen bin ich eine kleine Hamburgerin. Nach dem Studium gab es heiße Diskussionen zwischen meinem Mann und mir – er wollte nach Berlin, ich nach Hamburg. Eine pro-contra-Liste später war die Entscheidung für die Hauptstadt gefallen. Es zieht mich aber immer wieder in den hohen Norden, trotz tendenziell schlechterem Wetter (frustrierte Alltagsbeobachtungen einer Hamburger… Weiter Moin moin – Unser Hamburg-Trip

Reisen

Haarlem – again and again

So, Haarlem mal wieder. Wenn es aber doch auch so schön ist! Und auch noch Familie dort wohnt! Ich mach’s kurz: Hier die Highlights unseres letzten Kurzurlaubs in der Stadt des weiten Himmels überm Meer, der Hollandräder und der hippen Cafés. Yoghurt Barn „Gibt’s da nur Joghurt?!“, war die erste Reaktion meines Mannes. Nein, bei… Weiter Haarlem – again and again

Interviews

INTERVIEW: „Es ist unfassbar, wie wenig man eigentlich braucht, um glücklich zu sein“

Als ich 15 war, habe ich zu oft die Schule geschwänzt und definitiv zu viel gefeiert. Marian Grau ist mit seinen 15 Jahren der jüngste Reiseblogger Deutschlands und hat bereits sein eigenes Buch geschrieben. Ein bisschen rumgekommen ist er dabei auch – 31 Länder hat er mal eben bereist. Obendrein beeindruckt er mich mit seiner… Weiter INTERVIEW: „Es ist unfassbar, wie wenig man eigentlich braucht, um glücklich zu sein“

Familie

Mein Abstill-Tagebuch – Teil 2

30. Abend Papa kommt triumphierend aus dem Schlafzimmer – endlich konnte er den Kleinen auch mal wieder in den Schlaf schaukeln. Wir haben zudem festgestellt, dass es leichter ist, wenn der Kleine nachmittags nicht allzu spät geschlafen hat und dementsprechend sehr müde ist. Dann fällt der müde Protest beim Abdocken, damit er ohne Brust im… Weiter Mein Abstill-Tagebuch – Teil 2

Familie

Mein Abstill-Tagebuch – Teil 1

Anfang des Jahres, kurz nach dem 1. Geburtstag des Dicken, habe ich das Projekt „schrittweise Abstillen“ begonnen. Ich arbeite wieder und wir haben keinen Betreuungsplatz gefunden – nachts spätestens alle drei Stunden wach zu werden raubte mir mittlerweile meine letzten Kräfte. Der Kleine nahm noch nie die Flasche oder den Schnuller, und ich habe mich… Weiter Mein Abstill-Tagebuch – Teil 1

Reisen

Best of Tel Aviv am Tag

Ich fand Berlin bisher ziemlich cool. Na ja, ich komme aus einer Kleinstadt in Ost-Westfalen, dem Death Valley Deutschlands, wo es absolut nichts gibt – natürlich finde ich Berlin aufregend. Aber dann komme ich nach Tel Aviv, und mir bleibt fast die Luft weg: Hipper und lässiger als Berlin, und dazu noch Sonne und Strand!… Weiter Best of Tel Aviv am Tag

Frühstück

Frühstück im J’Espresso Café

Hoch die Hände, Wochenende! Schönes Wetter! Spontan lecker frühstücken! Aber wo kann man das noch, einfach so aufschlagen, ohne Reservierung? Ich verrat’s euch: Im J’Espresso nähe Rüdesheimer Platz. Hier hatte ich das gemütliche kleine Café schonmal vorgestellt. Lange Zeit habe ich es nur auf seinen unfassbar leckeren Kuchen reduziert, weil ich meist nach einem Spaziergang… Weiter Frühstück im J’Espresso Café