Familie, Mutti on Tour

Mutti on Tour – in Wilmersdorf

Mein allerliebster Lieblingsspazierweg liegt nur fünf Minuten von unserem Haus entfernt, und es ist so schön da, dass ich fast täglich mit dem Dicken dort aufschlage. Es ist die ungemein idyllische Kleingartenkolonie Johannisberg, die netterweise für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Es gibt Kleingartenkolonien an Autobahnauffahrten, mit erbarmungslos niedergemähtem Rasen und kitschigen Plastikfiguren, und dann gibt es die Kolonie Johannisberg – ein Spaziergang dort, und ich fühle mich so erholt wie nach einem Wellnessurlaub.

Wenn der Wäscheberg also mal wieder bis zum Himmel wächst und die Küche nach Gnade schreit, schnappe ich mir den Kleinen und laufe los. Haushalt mit Kind ist eh eine Sisyphos-Arbeit! Statt To-do-Liste gibt es dann erstmal Eichhörnchen, Schmetterlinge und Vogelgezwitscher, Blumen, sattes Grün oder Weinrot (je nach Jahreszeit), frische Luft und angenehm viel Ruhe. Ich liebe es, den Wechsel der Jahreszeiten in den liebevoll angelegten Gärten mitzuerleben. Ständig bleibe ich stehen und erfreue mich an den Farben der Natur.

Neulich beobachtete ich einen Vater, der zusammen mit seinem Sohn Äpfel vom Baum pflückte, und im Sommer habe ich ständig Himbeeren oder Johannisbeeren genascht, die überall bis auf den Weg hängen. Es fühlt sich jedes Mal wie ein Mini-Brandenburg-Ausflug an, nur in Berlin.  

Du könntest den Spaziergang direkt am Rüdesheimer Platz (U3) starten, trotz all der fußlahmen Omis in der Umgebung gibt es da aber (bravo, BVG!) weder Aufzug noch Rolltreppe. Mit Kinderwagen würde ich daher die Ringbahn empfehlen, starten kannst du am Bundesplatz und dann den Südwestkorso herunterlaufen – eine schöne Strecke wie ich finde, da tolle Gründerzeitaltbauten die Straße säumen. Im „Lehmbrucks“ (Fehlerstraße 1) gibt’s gleich einen Kaffee to go, oder du nimmst kurz Platz an einem der Tische in der Sonne. In der Kleingartenkolonie kann man laufen, wie man will – einmal von Ost nach West zum Beispiel oder zusätzlich alle parallel laufenden Wege -, ich mag, vom nordöstlichsten Zipfel Aßmannshauser Straße/Nauheimer Straße startend und immer Richtung Westen laufend, besonders die Gärten am Tulpen-,  Amsel- und zuletzt Pflaumenweg.

Am südwestlichsten Ende an der Wiesbadener Straße gibt es auch einen grünen und sehr schön angelegten Spielplatz. Den leckersten Kuchen in der Gegend gibt es mit Abstand ein paar Meter weiter im „J’Espresso Café“, serviert von der nettesten Café-Besitzerin und dank Südausrichtung mit einer Extra-Portion Sonne. Mein Favorit ist der Strawberry-Cheesecake mit einer hauchdünnen Schokoschicht, mmmh.

Collage-Mutti-Wilmersdorf

Eine Alternative zu dem Café mit tendenziell älterem Publikum (Omis wissen eben, was gut ist!) wäre „Lotte am Platz“ gegenüber vom schönen Wasserspielplatz. Hier gibt es selbstgemachtes Bio-Eis und leckere Waffeln. Da es – zu recht – oft gut besucht ist und auf Selbstbedienung gesetzt wird, muss man am Nachmittag und an den Wochenenden für die Bestellung bisweilen etwas Zeit einplanen. Von Mai bis September kann man einen Abstecher zum Weinfest auf dem (von einem New York Times Journalisten irritierender Weise ziemlich abgefeierten) Rüdesheimer Platz machen.

„Fest“ ist zwar etwas übertrieben, aber es wird äußerst leckerer Wein ausgeschenkt und man kann auf dem schönen Platz in lauschiger Atmosphäre bis in die späten Abendstunden zusammensitzen, nachdem man sich bei „Pizza e Pasta“ (Rüdesheimer Straße 9) angestellt hat. Die leckersten Schoko-Brownies (saftig-schokoladig, aber nicht zu süß) gibt es übrigens in der „Caffee-Lounge“, schräg gegenüber in der Buchhandlung „Mertiny&Sohn“ habe ich schon einige schöne Kinderbücher entdeckt. Zurück geht es mit der U3 (Rüdesheimer Platz) oder der Ringbahn (Heidelberger oder Bundesplatz). 

Die perfekte Route, wenn du 

genug davon hast dein Baby zwischen Spätis und Autos entlangzuschieben und dich mal wieder nach einem idyllischen Spaziergang mit viel Ruhe und Natur sehnst

Dauer 

ca. 1 Stunde, je nachdem, wie viele Wege du in der Gartenkolonie abläufst

Barrierefreie Anfahrt? 

mit der S-Bahn über Bundesplatz oder Heidelberger Platz, Bus 101/286, ansonsten die U3 am Rüdesheimer Platz

Still- und Wickelmöglichkeiten?  

In den Gärten gibt es vereinzelt Bänke, ansonsten im Café – Wickelmöglichkeiten leider trotz der Cafés keine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.